VeldenMarkt Fragen Verzehr von Meeres-Schildkröte: Neun Individuen versterben – 78 werden in medizinische Einrichtung eingeliefert

Verzehr von Meeres-Schildkröte: Neun Individuen versterben – 78 werden in medizinische Einrichtung eingeliefert

Verzehr von Meeres-Schildkröte: Neun Individuen versterben – 78 werden in medizinische Einrichtung eingeliefert

Auf Sansibar, einem malerischen Reiseziel im Indischen Ozean, ereignete sich am vergangenen Wochenende eine tragische Begebenheit. Acht Kinder und ein Erwachsener verstarben, nachdem sie auf Pemba Island das Fleisch einer Meeres-Schildkröte verzehrt hatten. Weitere 78 Personen wurden mit Anzeichen von Vergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, wie von den lokalen Behörden berichtet wurde.

Meeres-Schildkröten sind stark gefährdet und in vielen Ländern geschützt. Zwei der sieben bekannten Arten sind auf der Roten Liste der IUCN als vom Aussterben bedroht gelistet. Dennoch werden sie in einigen Inselstaaten des Indopazifiks als Delikatesse betrachtet. Der Verzehr kann jedoch zu schweren Vergiftungen führen, die bis zum Tod führen können.

Das Gift Chelonitoxin ist die Ursache für die teilweise schwerwiegenden Folgen nach dem Verzehr von Meeres-Schildkröten. Die Schildkröten produzieren das Gift selbst in ihrem Körper. Biologen vermuten, dass einige Tiere bestimmte Kleinlebewesen konsumieren, die bereits eine Vorform des Gifts enthalten. Das Gift reichert sich dann im Fleisch der Schildkröten an, während es keinen Einfluss auf die Tiere selbst hat.

Die Reaktionen auf das Gift sind vielfältig. Es können zunächst Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall, Erbrechen und Übelkeit auftreten, begleitet von einem merkwürdigen Gefühl im Mund-Rachenbereich. Später können auch neurologische Symptome wie Schwindel auftreten. Das Gift kann auch Leber- und Nierenschäden verursachen, die vor allem bei Kindern, älteren Menschen und Personen mit Vorerkrankungen zum Tod führen können. Es kann auch durch stillende Mütter auf ihre Babys übertragen werden.

Die jüngsten Todesfälle auf Sansibar zeigen erneut die Gefahren des Verzehrs von Meeres-Schildkrötenfleisch auf. Die Regierung von Sansibar hat erneut dazu aufgerufen, das Fleisch zu meiden, da dies nicht das erste Mal war, dass Menschen auf Pemba aufgrund des Gifts starben. Im November 2021 verstarben sieben Personen, darunter ein dreijähriges Kind, an den Folgen des Verzehrs von Meeres-Schildkrötenfleisch. Drei weitere wurden damals im Krankenhaus behandelt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Post

Mini WC / Gäste WCMini WC / Gäste WC

Mini WC / Gäste WC Ergänzend: Türe nach aussen öffnende geht nicht weil es sonst mit der Haustür kollidiert. Unterputzlösung geht nicht, da der Raum nicht reicht.der Abfluss ist 22cm

AA

Hallo zusammen,Hallo zusammen,

Leider wackelt unser Wasserhahn alle paar Wochen. Leider kommt man unter der Spüle ganz schlecht hin. Ich schraube jedes Mal mit 2 Fingern die Mutter fest. Am Foto schlecht sichtbar.

AA